25. Juli 2020

Willkommen auf Craft, Sweat and Tears

Hier treffen sich Tambouren, Schlagzeugerinnen, Vereinspräsidenten, Orchestermusikerinnen und Musiklehrpersonen. Philipp, Frö und Eljin von Knaute Trommelbau bloggen für euch zu Themen rund um die Perkussion.

  • Die Pipe Drum klingt anders – aber warum?
    Hast du dich schon mal gefragt, warum die Snare Drums der Scottish Drummer so hell und hoch klingen? Wie entsteht dieser charakteristische Pipe Drum Klang? Wir erklären dir, wie du eine Pipe Drum von einer High Tension Marching Snare Drum ganz einfach unterscheiden kannst und warum diese so unterschiedlich klingen.
  • Djembé selber nachspannen in 6 einfachen Schritten
    Das Naturfell deiner Djembé reagiert auf äussere Einflüsse und verliert darum an Spannung. Der Klang verändert sich: Dem Bass fehlt es an Volumen. Der Slap kostet dich Kraft, ohne dass er zufriedenstellend klingt. Erfahre hier, wie du deine Djembé in 6 einfachen Schritten wieder zum Klingen bringst.
  • Warum die Zarge kein Kessel und das Schlagzeug nicht zum Kochen geeignet ist
    Zarge? Nein, beim Schlagzeug heisst das „Kessel“. Oder „Shell“. Warum beides falsch ist und was Jäger und Frühstücksflocken damit zu tun haben, erfährst du in diesem Blogpost. Bereit für einen Exkurs über die Trommel Zarge und ihre vermeintlichen Synonyme? Lies weiter, um am Stammtisch einen Schritt voraus zu sein!
  • Knautes kleine Schlägelkunde: In 7 Schritten zum richtigen Schlägel
    Mit deinem aktuellen Schlägel gelingen dir deine Rudiments nicht sauber? Du suchst ein Modell, das deine Rock-Beats optimal unterstützt? Erfahre wie du in 7 einfachen Schritten den richtigen Schlägel findest!

Auf dem neusten Stand bleiben?

Lass dich ca. einmal monatlich über neue Blogposts auf Craft, Sweat and Tears informieren! Einfach untenstehendes Formular ausfüllen und einsenden. Natürlich kannst du diese Registrierung jederzeit widerrufen.